Das Internet gilt mittlerweile als wahres Einkaufsparadies und zieht so auch viele Möbelfirmen in den Bann. Für den Käufer hat das den Vorteil, dass die Auswahl immer größer wird. Egal ob günstige Möbelstücke oder Designermöbel, das Internet ist, eine wahre Fundgrube für Möbel aller Art. So müssen selbst Schnäppchenjäger keine langen Wege mehr zurücklegen, sondern können ihr Markenoutlet bequem online ansteuern. Die Möbel sind dann mit wenigen Klicks gekauft. Sogar mit dem kleinen Geldbeutel ist es online möglich, die passende Möbelfirma für den Einkauf zu finden.

Die Möbelfirmen spezialisieren sich immer mehr auf ihren Abverkauf im Internet. Dieser hat für sie natürlich auch eine Menge Vorteile. Es werden keine großen Ladenflächen benötigt, denn der Kunde kauft bequem online. Dies spart Miete und Personal. Vorteilhaft für den Käufer ist es, dass er seine Möbel ganz bequem nach Hause geliefert bekommt und sich nicht um den Transport kümmern muss.

Allerdings bringt das Internet auch Schwierigkeiten für die Möbelunternehmen mit sich. Sie müssen sich nämlich nicht mehr nur an der regionalen Konkurrenz orientieren, sondern selbst an einer Vielzahl internationaler Anbieter. Das bringt einen gewissen Druck mit sich, denn schließlich muss die Firma mit den Angeboten und Preisen der anderen Unternehmen mithalten können. Leicht ist das nicht, denn die Fertigungskosten sind in den einzelnen Ländern sehr unterschiedlich. Gerade Firmen aus den osteuropäischen Ländern kommen mit super günstigen Preisen daher, bei denen westeuropäische Hersteller kaum mithalten können. Somit sind ständige Vergleiche notwendig und ein hoher Kundenservice wird vom Käufer vorausgesetzt. Nur so ist ein Unternehmen wirklich konkurrenzfähig und wird auch weiterhin Gewinn erzielen können.